Menu

TCM Blog

TCM Blog
silke

Yin Yang

Yin und Yang sollten immer im Gleichgewicht sein und sind auch immer in Bewegung. Sie ergänzen sich immer. Kommen wir mal in eine Dysbalance so kann es passieren, dass Yin oder Yang auf der einen oder anderen Seite sich versuchen auszugleichen und wir ein „zu viel“ von Yin oder Yang auf einer Seite haben. Haben wir also zu wenig Yang, ist an Überschuss an Yin da und wenn zu viel Yang da ist, haben wir zu wenig Yin. Was hat Yin und Yang nun eigentlich mit den Lebensmitteln, welche wir zu uns nehmen zu tun? Jedes Lebensmittel wird in der TCM nach seiner energetischen Wirkung betrachtet – ob es mehr YIN- oder mehr YANG-Anteile besitzt. Mehr YIN-Anteile bei Lebensmittel bedeutet, dass es auf den Körper eher abkühlend & erfrischend wirkt. Die Yin Anteile dienen dem

WEITERLESEN »
TCM Blog
silke

Herbstzeit

Seit dem 16. August befinden wir uns lt. dem chinesischen Kalender im Herbst. Mitte August will niemand etwas vom Herbst wissen und man hofft, dass der Sommer noch ewig bleibt. Der Abschied von lauen Sommerabenden fällt schwer, aber es ist unausweichlich zu merken, dass die Tage wieder kürzer werden, die ersten Blätter von den Bäumen fallen und wenn die Sonne sich hinter Wolken versteckt ist es schon sehr frisch. Ja, er ist da, der Herbst In der TCM wird Lunge und Dickdarm dem Element Metall zugeordnet und das Element Metall wird der Jahreszeit Herbst zugeordnet. Es ist daher wichtig, dass wir (wieder beginnen) verstärkt auf unsere Mitte achten und dass wir unsere Lunge und den Dickdarm stärken. Der Herbst bringt uns Wind und Trockenheit und neben der Trockenheit der Natur kommt noch trockene Heizungsluft oder

WEITERLESEN »
TCM Blog
silke

TCM Webinar

Am Donnerstag den 9.9.2021 gibt es wieder ein Webinar mit mir zum Thema „Gestärkt durch den Herbst & Winter mit TCM Ernährungstipps“ Mehr Infos dazu findet ihr hier: TCM Webinar Ich freue mich auf dich!

WEITERLESEN »
Frauenkräuter Wechseljahre PMS Menstruationsschmerzen Ganster Ernährungsberatung
TCM Blog
silke

Frauenkräuter

Heute möchte ich euch ein paar Frauenkräuter vorstellen die momentan auf unseren Wiesen zu finden sind 🏞️🕵️‍♀️ 🤍 Die Schafgarbe Ihre Blätter werden auch „die Augenbraue der Venus“ genannt und sollte das erste Kraut der Wahl sein, wenn man unter Menstruationsbeschwerden leidet. Die Schafgarbe wirkt lt. TCM Blut bewegend und lindert Menstruationsschmerzen. Schon 1-2 Tassen Schafgarbentee pro Tag, wenn man unter Mensschmerzen leidet, hilft wahre Wunder. Da die Schafgarbe auch Qi regulieren wirkt, kann sie auch bei ausbleibender Menstruation und bei PMS (Prämenstruelles Syndrom) unterstützend wirken. Auch wenn man unter Ausfluss leidet unterstützt uns die Schafgarbe da sie auch Nässe und Feuchtigkeit ausleitet. Teezubereitung: 2TL mit 200-250ml Wasser aufgießen und ca 10min ziehen lassen.   💗 Der Rotklee Dieser wird bei Wechseljahrbeschwerden eingesetzt. Bei Hitzewallungen und Schwitzen sowie auch bei Nervosität oder depressiven Verstimmungen können 1-2

WEITERLESEN »
Hafer Hafermilch traditionelle chinesische Medizin TCM Pflanzenmilch
Frühstück
silke

Hafermilch

Schon seit längerem mache ich meine Hafermilch selber und ich liebe es zu experimentieren und Neues auszuprobieren. Mein momentaner Favorit für Porridge ist die Hafermilch mit Vanille, Rosinen und ein bisschen Salz.   Aus Sicht der TCM wirkt Hafer: 🌾 Qi & YANG der Milz, Lunge & Niere tonisierend 🌾 stärkt das Abwehr Qi 🌾 löst Nässe auf 🌾 stärkt die Nierenenergie 🌾 fördert die Konzentration Was heißt das für uns westlich gesehen? Hafer unterstützt uns bei: 🌾 Immunschwäche 🌾 Kalte Füße & Hände 🌾 allg. Erschöpfung 🌾 Verdauungsschwäche 🌾 erhöhter Cholesterinspiegel 🌾 Müdigkeit, 🌾 Antriebslosigkeit, 🌾 Energiemangel 🌾 Durchfall Achtung – Kindern sollte man Abends keinen Hafer mehr geben, den das Sprichwort „den Sticht der Hafer“ kommt nicht von irgendwo her 😉 🙃 Hafermilch kann man mit dem Mixer machen oder ich mache meine

WEITERLESEN »
Chrysanthemenblüten TCM Tee Ernährungsberatung 1020
TCM Blog
silke

Chrysanthemenblüten 

Ju Hua – die Chrysanthemenblüten  Diesen Tee findet man nicht in jedem Haushalt. Aber heut schreibe ich über die wunderbare Wirkung des Chrysanthemenblütentees und vielleicht findet man ihn auch bald bei dir zu Hause. Vorweg – bitte den Chrysanthemenblütentee IMMER von der Apotheke kaufen und NIE die Chrysanthemenblüten von der Gärtnerei oder dem Blumenladen verwenden. Das ist nicht dasselbe Aus Sicht der TCM hat der Chrysanthembenblütentee hat eine sehr kühlende Eigenschaft und vertreibt Wind-Hitze und leitet Feuchte Hitze aus der Leber aus. Man kann ihn daher bei Fieber und Grippe trinken. Durch die kühlende und entzündungshemmende Wirkung wird der Tee kurweise auch bei Neurodermitis und Akne empfohlen. Die Chrysanthemenblüten haben eine starke Verbindung zu den Augen. Bei Augenbeschwerden wie zum Beispiel tränende-, gerötete-, oder juckende-, Augen (Stichwort Pollensaison) und verschwommenes Sehen, sowie bei Augenschmerzen oder

WEITERLESEN »