Menu
TCM Blog

Frühjahrsmüdigkeit

So wie ein kleines Pflänzchen im Frühling aus der Erde sprießt und voller Kraft und Energie ist, so will auch unser Körper im Frühling wieder aufblühen und man sprießt vor Ideen. Wir stehen in den Startlöchern und wollen unsere ganze Energie rauslassen. Aber dann kommt es anders als man denkt. Man ist blockiert und kommt nicht in die Gänge und auf einmal ist sie da, die Frühjahrsmüdigkeit.

Viele von uns sind von der Frühjahrsmüdigkeit geplagt. Die Frühjahrsmüdigkeit zeigt sich oft in Kreislaufproblemen, Nervosität, man fühlt sich schwach und müde, man ist unkonzentriert oder gereizt. Meist schläft man dann auch noch schlecht in der Nacht und es kann sogar zu einer depressiven Stimmungslage führen. Diese Stimmung wirft uns oft alle unsere Pläne über den Haufen.

Die Triebe eines Baumes stehen im Frühling „im Saft“ und genau dieser Saft fehlt uns damit wir wieder aufblühen können. In der TCM spricht man hier von einem Blutmangel und um diesen auszugleichen, sollten wir Lebensmitteln wie Rote Rüben, Spinat, Brokkoli, Vogerlsalat (Feldsalat), Petersilienwurzel, Schwarzwurzel, Süßkartoffel, Jujube Datteln, Datteln, Gojibeeren, schwarzer Sesam (gemörsert)… zu uns nehmen, um unsere Körpersäfte zu nähren. Ab besten wir bereiten die Lebensmittel saftig zu wie zb. dünsten, blanchieren oder dampfgaren. Und ein weiterer Geheimtipp zum Blutaufbau ist die Hühnerkraftbrühe, diese baut super Körpersäfte auf und gibt uns jede Menge Kraft.

Um den Ideen und dem Aufblühen hinterherzukommen, helfen uns zusätzlich zu den blutaufbauenden Lebensmitteln viel frische Luft und lange Spaziergänge in der Natur.

close

TCM Newsletter Anmeldung

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.