Menu
TCM Blog

Fenchel

Fenchel TCM

Jetzt im Oktober hat gerade der FENCHEL Saison und während er bei uns schon seit vielen Jahren auf dem Speiseplan steht, merke ich in meinen Gesprächen, dass der Fenchel bei einigen gar nicht in der Küche zu finden ist. Dabei schmeckt der soooo fein und muss nicht nur als Tee bei einem Blähbauch getrunken werden 😉.

Schauen wir uns mal an, was die TCM zum Fenchel sagt. Die Thermik des Fenchels ist wärmend und das tut uns im Herbst schon mal sehr gut, weils draußen jetzt eh schon kälter wird und wir schauen müssen, dass wir unseren Körper mit wärmenden Lebensmitteln versorgen.

Der Fenchel tonisiert Milz- & Magen Qi stärkt & wärmt das YANG von Milz, Leber & Niere. Er vertreibt Kälte und löst Kältestagnation.

Das heißt, der Fenchel unterstützt uns bei:

Appetitlosigkeit
Menstruationsschmerzen
stockende Regelblutung
PMS
Unterleibsschmerzen
Durchfall
Verdauungsschwäche
rheumatische Gelenksbeschwerden
Verlangsamte Darmperistaltik
Bauchschmerzen bei (Klein)Kindern

Unser Metallelement wird vom Fenchel auch sehr gestärt und daher kommt er auch bei Atemwegsverschleimung und Husten zum Einsatz!

Habt ihr nun Lust bekommen, doch mal den Fenchel in eure Küche zu bringen?
Vielleicht möchtet ihr mal mit einer Fenchel-Kartoffelsuppe starten – hier habe ich auch noch ein leckeres Rezept für euch Fenchel Kartoffel Suppe – Ganster TCM (ganster-tcm.at)
Viel Spaß beim Ausprobieren!