Menu
TCM Blog

Thymian

Thymian Tee TCM Rezept Ätherisches Öl Duftlampe Brustwickl

Thymian – Thymus vulgaris – der Meister für Erkältungskrankheiten und Co.
Aus Sicht der TCM wird er den Organen Niere, Lunge und Magen zugeordent.

Da Thymian sehr stark antibakteriell und antiviral wirkt, kommt er bei vielen Erkältungskrankheiten zum Einsatz. Sei es bei Grippe, Husten, div. Halsentzündungen oder einer Erkältung und auch in der chinesischen Medizin wird er bei den genannten Beschwerden eingesetzt.

Thymian wirkt Wind-Kälte eliminierend, er kommt daher bei Immunschwäche, beginnenden Infekten, Schüttelfrost, Niesen und Nasenschleimhautentzündungen zum Einsatz. Da er auch Schleim und Kälte auflöst, wird er bei Bronchitis oder Keuchhusten unterstützend eingenommen. Ich denke, dass jeder schon einmal bei Husten einen Thymiantee getrunken oder ein Zuckerl mit Thymian gelutscht hat 😉

Thymian kommt aber nicht nur bei den klassischen Erkältungskrankheiten zum Einsatz, nein, er unterstützt uns auch bei ausbleibender, schwacher oder schmerzhaften Menstruation. Er tonisiert auch unser Qi wo wir ihn bei Energiemangel, Erschöpfung, Verdauungsstörungen und Appetitlosigkeit zu uns nehmen können. Und auch bei Emotionen wie Traurigkeit oder starker Besorgnis steht er uns unterstützend zur Seite.

Thymian kann in Unterschiedlichen Formen verwendet werden, sei es als Tee oder ätherisches Öl, Kräuterauszug oder frisch sowie getrocknet in der Küche für die unterschiedlichsten Gerichte.

Wie der Thymian bei mir abseits der Küche zur Anwendung kommt dafür habe ich euch hier noch ein paar „Rezepte“ zusammen geschrieben:

Thymian Tee
Für einen Thymian Tee nimmt man 1 TL Thymiankraut und überbrüht ihn mit 250ml heißem Wasser, man besten man deckt in dann für ca. 10min zu und lässt ihn ziehen. Bei Husten und Erkältungskrankheiten kann man ca. 3x tägl. eine Tasse trinken. Bei Husten kann man ihn auch mit Honig gesüßt zu sich nehmen.

Duftlampe / Diffusor
Das rein ätherische Thymianöl kann man bei Erkältungskrankheiten, in die Duftlampe geben. 2-4 Tropfen ja nach Diffuser und Raumgröße reichen bereits aus. Mit der Duftlampe / Diffuser sollte der Raum nicht länger als 60-90min beduftet werden. Für Kleinkinder sollte man den milderen Thymian – Thymian Ct. Linalool – verwenden, hier reichen bereits 1-3 Tropfen für ca. 30min Raumbeduftung aus.

Brustwickel für Kinder mit Thymian Ct. Linalool
Mit dem Thymianöl – Thymian Ct. Linalool kann man auch eine tollen Brustwickel für Kinder bei Husten machen. Hier verwendet man ca. 30ml Olivenöl, 2 Tropfen Thymian Ct. Linalool, 1 Tropfen Mandarine rot und ca. 3g Bienenwachs(stücke).
Dafür erwärmt man Olivenöl das man in einem feuerfesten Gefäß füllt und in ein Wasserbad mit ca. 65 Grad stellt, danach gibt man das Bienenwachs dazu und lässt es schmelzen – hier muss man ein bisschen geduldig sein und immer schon umrühren. Wenn sich das Wachs aufgelöst hat nimmt man es vom Wasserbad heraus und gibt das ätherische Öl hinzu, aber erst wenn die Masse auf ca. 30 Grad abgekühlt ist. Die Creme kann man dann in einen Tiegel füllen und sobald die Creme kalt ist, kann sie auch schon verwendet werden. Brust und Rücken kann man nun sanft mit der Creme einreiben und ein warmes Baumwolltuch/Stoffwindel darüber geben. Ein Pyjamalaibchen oder T-Shirt drüberziehen und nun darf sichs ins Bettchen gekuschelt werden.

zum Desinfizieren:
Da Thymian sehr stark antibakteriell wirkt, gebe ich ab und an Thymianöl beim Wäschewaschen dazu.  Es desinfiziert die Wäsche und hat den angenehmen effekt, dass die Wäsche gut riecht.
Im Herbst/Winter (Grippesaison) oder wenn wir krank sind, werden bei mir auch regelmäßig alle Türgriffe mit Thymianöl desinfiziert. Dazu gebe ich in ein kleines Küberl ein bisschen Wasser und Thymianöl (3-5 Tropfen), tauche ein Tuch darin ein und wische damit die Türgriffe ab.