Menu
TCM Blog

Metall Büffel Yin Jahr

Mit dem 12. Februar gehen wir in das chinesische Metall-Büffel-Yin Jahr 🐃⚙️

Im letzten Jahr wurde viel von jedem einzelnen von uns gefordert und viele fragen sich, wie es heuer weitergehen wird. Was bringt uns dieses neue Jahr mit sich? Was wird uns erwarten? Was wird von uns erwartet?

Diese Fragen kann ich auch nicht beantworten, aber ich bin mit einer ganz positiven Energie ins Neue Jahr gestartet und da die Übergänge von einem Jahr zum nächsten Jahr nicht von heute auf morgen abrupt enden und sich verändern, kann ich heute schon ein bisschen schreiben wie wir uns aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin auf das bevorstehende Jahr unterstützen können.

Dem Metall Element werden die Organe Lunge und Dickdarm zugeordnet und der Büffel wird dem Holz Element, speziell der Leber, zugeordnet und demnach müssen wir genau diesen Organen (Lunge, Dickdarm, Leber) besonders viel Beachtung schenken.

Die Lunge verteilt das Qi im ganzen Körper und ist auch für unser WEI Qi (=unser Abwehrsystem/unser Immunsyste) zuständig. Der Dickdarm steht für das Loslassen und für ein „Offen sein für Neues“. Die Leber ist für den freien Fluss von Qi zuständig – sie ist der Freigeist, die Kreative, die, die sich nicht einengen lassen will.

Wie stärken wir uns nun?

Da die Lunge ein Yin Organ ist und wir uns in einem Yin Jahr befinden, müssen wir unser Augenmerk ganz besonders auf die Lunge legen. Lebensmitteln die die Lungen stärken sind z.B Reis in allen Variationen, Haferflocken, Birnen, Sellerie, Mandeln, Mandelmus, Honig, Lauch(suppe), Kompotte,…
Wir stärken die Lungen auch in dem wir viel an die frische Luft gehen und immer wieder bewusste tiefe Atemzüge nehmen. Wir können unsere Lungen auch kräftigen wenn wir im Auto oder unter der Dusche ein Lied singen – vielleicht unter dem Motto „laut, falsch und mit Begeisterung“  ;-).

Der Büffel wird dem Organ Leber zugeordnet – die Leber ist ein Yin Organ und steht für Flexibilität, Raum und Freiheit. Hier steht mehr der Spaß im Vordergrund als das Essen. Sport ohne Leistungsdruck, ohne ein Zeitlimit, Tanzen, Malen, der Kreativität freien Lauf lassen und mal etwas Neues ausprobieren – das tut der Leber gut.
Ernährungstipps für die Leber gibt’s aber dennoch von mir. Mit frischen Kräutern, Sprossen, Blütentees, kleine Portionen, leichte verdauliche Kost und viel Genuss beim Essen könnt ihr schon einiges für euer Leber Qi tun.

Ich wünsche euch allen ein gutes Metall-Büffel-Yin-Jahr!

Wenn ihr Fragen zu eurer eigenen Konstitution habt und eine Ernährungsberatung nach der traditionellen chinesischen Medizin machen möchtet, freue ich mich auf eure Anfrage unter office@ganster-tcm.at oder 0664.167 32 51
Alles Liebe!