Menu
TCM Blog

Trauer

Trauer TCM

„Tränen sind wertvolle Zeichen. Sie deuten darauf hin, dass uns etwas wichtig ist. Manchmal ist es die einzige Möglichkeit unseres Herzens, um dem Rest von uns mitzuteilen, dass es etwas begriffen hat.“ Was für bedeutenden Zeilen. Ab besten, man liest sie gleich nochmal.

Gelesen habe ich sie im Sommer im Buch „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“ und immer wieder habe ich diese Zeilen in meinem Kopf. Weil – so finde ich – es eine schöne Art und Weise ist, Tränen in Worte zu fassen.

Jeder von uns trauert mal – auf die ein oder andere Weise. Jeder macht das anders und jeder trauert um etwas Anderes. Wenn die Trauer lange dauert und Tränen lange Zeit nicht getrocknet werden reagiert auch unser Körper. Trauer wird in der TCM dem Metall Element zugeordnet und da wir uns gerade im Metall Element (Herbst) befinden, dachte ich, ich schreibe ein paar Zeilen dazu was Trauer mit uns auch aus der Sicht der TCM machen kann.

Trauer schwächt das Qi der Lunge.
Bei (langanhaltender) Trauer kann es zu Infektanfälligkeiten, Husten, Bronchitis, körperliche Kraftlosigkeit, Ödeme im Gesicht, Kurzatmigkeit, … kommen. Da die Lunge auch die Aufgabe hat die Haut zu kontrollieren, stellt man bei Trauer trockene Haut oder auch oft Entzündungen der Haut fest die „plötzlich“ aufgetreten sind.

Jedes Trauern hat seine Berechtigung, aber vergesst dabei nicht auf euch selbst zu achten und nehmt Signale eures Körpers wahr. Fühl dich umarmt, wenn du gerade trauerst 💛.

Gerne berate ich dich in einem persönlichen Gespräch dazu.