Menu
Frühstück / Rezepte

Hirsewaffeln

TCM Rezept Hirse

Waffel Fans aufgepasst – hier kommt ein neues TCM Frühstücks Rezept für Hirsewaffeln

Holz Element TCM Ernährungsberatung Holz:
120g Dinkelmehl
4 EL Apfelmus
1TL Backpulver

Feuer:
 Orangenschalen (oder Zitronenschalen)

Erde:
300 g gekochte Hirse (ca. 150g roh)
40g Braunhirsemehl
2 Eier
3 Datteln
2 TL Mandelmus
1 EL Agavendicksaft
Vanille und Zimt nach belieben

Metall:
Hafermilch
1 Prise Kardamom

Wasser:
1 Prise Salz
Wasser

Zubereitung: Der erste Schritt, wenn man Hirse kocht ist immer, dass man die Hirse gut mit heißem Wasser wäscht. In einen Topf kommt dann die gewaschene Hirse, Orangenschalen und 2 kleingeschnittene Datteln. Mit dazu kommt noch Vanille und Zimt sowie Kardamom und Salz. Die Hirse wird dann mit Hafermilch und Wasser (ich mische immer 1:1) lt. Packungsanleitung gekocht. Wenn die Hirse quellt, kommt das Mandelmus und der Agavendicksaft dazu. Die Hirse auskühlen lassen.
Nun gebt ihr das Braunhirse- und das Dinkelmehl, die abgekühlte Hirse, 2 Eier, 4 EL Apfelmus und Backpulver in einen Rührschüssel. Mit Hafermilch (hier müsst ihr ein wenig variieren) wird nun das Ganze, mit dem mit dem Mixer zu einer gleichmäßigen Masse verarbeitet.
Das Waffeleisen mit Kokosöl (oder Olivenöl) einfetten und los geht´s 😉

Dazu passt jedes Kompott, Obstmus, Marmelade,…etc.

TCM Wissen:
Hirse ist ein ganz wunderbares Getreide und wir sollten es regelmäßig auf unseren Speiseplan setzten. Hirse leitet Feuchtigkeit aus und sie tonisiert unser Magen- & Milz Qi und kann hier bei Verdauungsproblemen, Gastritis oder auch Durchfall eingesetzt werden. Wenn man unter Morgentlicher Übelkeit leidet, würde sich zb. auch eine Hirsesuppe sehr gut eignen.
Sie tonisiert unser Blut und kommt uns daher bei Augentrockenheit, Haarausfall oder Milchbildungsmangel in der Stillzeit zugute. Aus Sicht der TCM stärkt sie auch Zähne und Knochen und unterstützt uns somit bei Knochenschwund, Bindegewebsschwäche oder Muskelschwäche.